Titelbild

... zur Ausbildung von Seiteneinsteigern Quereinsteigern für den Regelunterricht an allgemeinbildenden Schulen

Die Länder sind in der schulischen Bildung verantwortlich für die künstlerischen Fächer. An den Hochschulen werden die künftigen Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer ausgebildet. Die künstlerischen Schulfächer verlangen als Teil der Allgemeinbildung eine entsprechende Ausbildung der Lehrkräfte mit spezifisch künstlerischen und kunstpädagogischen Inhalten, damit Bild‐ und Gestaltungskompetenz altersgerecht in einer didaktischen Struktur schrittweise erarbeitet, eingeübt und in der gezielten persönlichen Anwendung erfahren werden können.

Der Deutsche Kulturrat hat eine Resolution verabschiedet. Die Resolution des Deutschen Kulturrats können Sie als PDF-Datei herunterladen.

Bilder vom Kunstpädagogischen Tag 2015

Spannung, Spaß und Sonnenschein!

Das sind ja gleich drei Wünsche auf einmal – aber der Kunstpädagogische Tag 2015 konnte alle erfüllen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ihnen gebührt der Dank für die Unterstützung unserer Petition, für das Kämpfen für die musischen Fächer und die zahlreichen Aktionen, die in ganz Niedersachsen gestartet worden sind.

Martin Klinker, erster Vorsitzender des Bundesvorstands des BDK Fachverband für Kunstpädagogik e.V., ruft auf zum Protest gegen den aktuellen Umgang mit dem Fach Kunst in Niedersachsen, aber auch in anderen Bundesländern. Lesen Sie die offizielle Stellungnahme des Bundesverbandsvorsitzenden.

Die musisch-künstlerischen Fachverbände BMU, VDS, BDK und der Fachverband Schultheater haben gemeinsam ein Positionspapier festgelegt.

Wir freuen uns, weitere Unterstützer zu finden! Sprechen Sie mit den Politikern Ihres Wahlbezirks, werben Sie für den Kunstunterricht und unterstützen Sie auch unsere Online-Petition: www.openpetition.de/petition/online/g9-zulasten-der-maecher-nicht-mit-uns