Titelbild

Liebe Kollegen und Kolleginnen,
 
wenn auch alle nach Schuljahrsbeginn erst einmal auf die Documenta oder die Skulpturprojekte Münster schauen, 
gibt es auch noch für kleinere Trips einige interessante Ausstellungsziele:
 
***als Gegenpol oder Ergänzung zur Documenta findet „Produktion. Made in Germany Drei“ 
    in Hannover an drei Orten, in der Kestner Gesellschaft, dem Kunstverein Hannover und dem Sprengel Museum  statt.
    Wobei der Kunstverein für Sek.II besonders lohnend ist, Stichwort Stilleben (Freitags Eintritt frei) Di-So 12-18h, noch bis 3.September 2017
 
***Wolfgang Herrndorf - Kunsthaus Stade, noch bis 3. Oktober 2017, Di-So 10-17h
    Anmeldung 04141.7977315
    Meist nur als Autor von „Tschick“ bekannt, ist Herrndorf studierter Maler und großartiger Satiriker für Titanik, Eulenspiegel, 2001 u.a. gewesen.
    In Stade ist sein malerisches und zeichnerisches Werk nun erstmalig kunsthistorisch solide aufgearbeitet zu sehen. Spannend, überraschend, witzig-böse.
 
***Wer jetzt auf der Documenta war und Bill Violas Video gesehen hat, möchte vielleicht noch tiefer in sein Werk eintauchen: 
    13 Video-Installationen - Deichtorhallen Hamburg -Möglich leider nur noch bis 10. September 2017 
 
***Die Hamburger Kunsthalle zeigt die heimische Sezessionskünstlerin Anita Rée, Neue Sachichkeit, Portrait, Figur, Stilleben. Endlich mal Einzelausstellung einer Frau.
    06. Oktober 2017 - 04. Februar 2018, Di-So10-18h
 
Jutta de Vries
Kulturpädagogin
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.kultvries.de